CSharp/Geschichte

Aus Das Sopra Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


C# (lies C-Sharp) ist eine von Microsoft entwickelte Programmiersprache, die bei ECMA International[1] und der International Organization for Standards[2] als Standard registriert ist. Sie wird im Rahmen des Softwarepraktikums in Kombination mit dem XNA-Framework als Sprache zur Softwareentwicklung eingesetzt.

Während der Entwicklung von Microsofts .NET-Frameworks wurden die Klassenbibliotheken ursprünglich in einem Compilersystem namens Simple Managed C (SMC) geschrieben. 1999 wurde eine neue Sprache, Cool (C-Like Object Oriented Language), entwickelt. Aus lizenz- und urheberrechtlichen Überlegungen entschied sich Microsoft jedoch gegen den Namen Cool. Als im Jahr 2000 das .NET-Framework zum ersten Mal öffentlich vorgestellt wurde, ist die Sprache in C# umbenannt worden. Im gleichen Zuge wurden die Klassenbibliotheken und ASP.NET nach C# portiert.

Die Designprinzipien anderer Programmiersprachen wie C++, Java, Delphi und Smalltalk schufen die Grundlagen für die Common Language Runtime (CLR), die das Design von C# selbst angetrieben hat.

Versionshistorie

Version ECMA Language Specification ISO Spezifikation Microsoft Language Specification Release .NET Framework Visual Studio Version
C# 1.0 Dezember 2002 April 2003 Januar 2002 5. Januar 2002 .NET Framework 1.0 Visual Studio .NET 2002
C# 1.2 Dezember 2002 April 2003 Oktober 2003 3. April 2003 .NET Framework 1.1 Visual Studio .NET 2003
C# 2.0 Juni 2006 September 2006 September 2005 7. November 2005 .NET Framework 2.0 Visual Studio 2005
C# 3.0 Juni 2005 Es existiert noch kein offizielles ISO-Dokument zur Language Specification. August 2007 6. November 2006 .NET Framework 3.0 Visual Studio 2008
C# 3.5 Juni 2006 Es existiert noch kein offizielles ISO-Dokument zur Language Specification. August 2007 9. November 2007 .NET Framework 3.5 Visual Studio 2008
C# 3.5 SP1 Von der ECMA gibt es keine offizielle Language Specification. Es existiert noch kein offizielles ISO-Dokument zur Language Specification. August 2007 11. August 2008 .NET Framework 3.5 SP1 Visual Studio 2008
C# 4.0 Von der ECMA gibt es keine offizielle Language Specification. Es existiert noch kein offizielles ISO-Dokument zur Language Specification. April 2010 11. April 2010 .NET Framework 4 Visual Studio 2010


Zusammenfassung der Versionen

C# 2.0 C# 3.0 C# 4.0 C# 5.0 (geplant)
Neue
Features
  • Implicitly typed variables
  • Implicitly typed arrays
  • Anonymous types
  • Extension methods
  • Query expressions
  • Lambda-Ausdrücke
  • Expression trees
  • Dynamic binding
  • Named and optional arguments
  • Generic co- and contravariance
  • Asynchronous methods
  • Compiler As a Service

Konzepte

  • Die Sprache und die aus ihr resultierenden Programme sollen softwaretechnische Prinzipien, wie starke Typisierung, Prüfung von Array-Grenzen, Erkennung von Benutzung uninitialisierter Variablen und einer automatischen Garbage Collection unterstützen.
  • In C# wird auf Konzepte von Sprachen wie Java, C++ und Delphi zurückgegriffen.
  • Es unterstützt nicht nur die Entwicklung von .NET-Komponenten, sondern auch von COM-Komponenten, die von Win32-Applikationen verwendet werden können.
  • In C# entwickelte Programme sollen das Konzept der Plattformunabhängigkeit realisieren können.
  • Obwohl C#-Anwendungen von Natur aus sehr ökonomisch mit Speicherverbrauch und Rechenleistung umgehen, ist die Sprache nicht dazu gedacht, sich in Performanzbelangen mit Sprachen wie C oder Assembler zu messen.

Referenzen